Archiv für den Monat: Mai 2015

Helgoland: Havarie eines Frachters mit Düngemittel

Die Lage auf der Nordsee rund 30 Kilometer vor Helgoland war gefährlich: Starker Rauch stieg aus der havarierten Purple Beach auf. Der mit Düngemittel beladene Frachter hätte explodieren können, sagte ein Sprecher der Cuxhavener Havariekommandos.

 Der rote Kommentar: Der Wettlauf um die Ressourcen der Meere und auf den Meeren scheint ungehemmt. Das bis heute von 164 Staaten ratifizierte Seeübereinkommen regelt im Grundsatz die Nutzung der Meeresressourcen, den Seeverkehr, die Fischereirechte, den Meeresumweltschutz, die Hoheitsgrenzen auf See und v.a. mehr*. Doch zügellose Profitsucht durchpflügt mit ihren Containerschiffen, wie zum Beispiel das Containerschiff „Rena“** nicht mehr nur die Oberfläche der See, sie nimmt von ihr Besitz und setzt Mensch und Natur eigentlich unnötigen, aber ungeheureren Gefahren aus. Neue Technologien werden geschaffen, um die Grenzen kapitalistischer Okkupation immer weiter und tiefer in die Meere hinein zu verschieben. Das Resultat sind immer größere Katastrophen für Mensch und Natur.

Zum ganzen Artikel geht es hier > Helgoland: Havarie eines Frachters …

Der Lesetipp zum Thema

* Zeitschrift Waterkant – “Wächterin und kritische Stimme des Meeres”

* Wattenrat / Ostfriesland

>> Der Schrittmacher << Juni Ausgabe online

Bild: Der_Schrittmacher_Grafik.png

mit dem Schwerpunkt:                                                                                                                                 Der schlafende Riese reckt seine Glieder – Streiks und Aktionen der Arbeiterklasse

>>    Der Schrittmacher – Juni 2015  <<

Bremen: Repräsentative Demokratie nicht repräsentativ

Ein Kommentar zur Bürgerschaftswahl in Bremen

von ai – news.dkp

Bild in Originalgröße anzeigenBei der Bürgerschaftswahl 2015 war die Wahlbeteiligung historisch niedrig. Sie ging im Vergleich zu 2011 noch einmal um mehr als 5 % zurück auf 50 %. Berücksichtigt man, dass viele Bürgerinnen nicht wählen dürfen, weil sie keinen deutschen Pass haben, und dass die Stimmen für Parteien, die die 5 %-Hürde nicht überwinden, “unter den Tisch fallen”, repräsentieren alle in der neuen Bürgerschaft vertretenen Parteien zusammengenommen weit weniger als die Hälfte der Bevölkerung…  > weiterlesen

Siehe auch > Böhrnsen verzichtet auf Wiederwahl /jw vom 12.05,2015

Siehe auch Leserbrief an „www.dkp-bremen.org: Wahl Bremen 10.Mai 2015

Siehe auch >  UZ vom 15.05.2015, Seite 5 unten