Archiv für den Monat: Juli 2016

Gegen die AfD im Betrieb

imagesUG5OO66BDie Ergebnisse der Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz im März dieses Jahres waren schockierend: Die AfD hat in allen Landesparlamenten Mandate errungen.
Eine Partei, die zu den Scharnierkräften zwischen Bürgertum und faschistischem Lager zählt. Eine Partei, die mit Rassismus und der Angst vor sozialem Abstieg vor dem Hintergrund der vor Krieg und Not geflüchteten Menschen Stimmung gemacht hat und eine nicht unbeträchtliche Anzahl von GewerkschafterInnen dazu bewegen konnte, sie zu wählen.            Mehr

(Foto: Wahlkampfdokumentation)

Nicht stark, aber aktionsfähig

Frage: Am Vorabend des Pressefestes in Dortmund wirst du wahrscheinlich feststellen können, dass die DKP in der Lage ist, das größte linke Volksfest zu organisieren. Was kann diese Partei sonst noch? Was passiert danach? Was sind die unmittelbar vor uns liegenden Aufgaben?

Patrik Köbele, Vorsitzender der DKPPatrik Köbele: Im Leitantrag, den wir am vergangenen Parteitag beschlossen haben, sprechen wir von der wachsenden Aggressivität des deutschen Imperialismus. Leider zeigt sich, dass wir Recht haben. Schau dir an, wie sich Deutschland immer stärker in den Krieg in und gegen Syrien einmischt! Und Merkels und von der Leyens Hochrüstungspläne! Oder im Innern das sogenannte „Integrationsgesetz“ und die Verschärfung der Hartz-Gesetze.
Mit dem Sofortprogramm haben wir eine Alternative vorgelegt. Dafür lohnt es zu kämpfen. Mit diesem Programm können wir in die Diskussion in den Gewerkschaften und mit Bündnispartnern gehen. Mehr

Die DKP trauert

… um den Genossen Hans-Peter Klausch aus Oldenburg

Peter bei einem Vortrag in Bensheim im März 2014.Vergangene Woche fand Hans-Peter Klausch seine letzte Ruhe auf dem Oldenburger Friedhof in Ofenerdiek. In engem Familienkreis nahmen seine Geschwister von ihm Abschied. Wir, seine Genossinnen und Genossen aus der Deutschen Kommunistischen Partei Oldenburg, vermissen ihn sehr. Mit seiner ruhigen sachlichen Art und seinem beeindruckenden Wissen, seinem freundlichen Wesen und seinem feinen Humor wird er uns lange in Erinnerung bleiben. Mehr

… um den Genossen Robert Steigerwald aus Eschborn

UnbenanntDer kommunistische Philosoph Robert Steigerwald ist tot. Der 91jährige starb am Donnerstag gegen 16.00 Uhr im Kreis der Familie zu Hause in Eschborn. Er hinterlässt seine Frau Annemarie Steigerwald, zwei Kinder, sieben Enkel- und zehn Urenkelkinder. Steigerwald war Mitglied der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP), seit sich die Kommunisten 1968 nach dem Verbot der KPD erneut als legale Partei konstituierten. Mehr

https://theoriepraxis.files.wordpress.com/2012/03/dkp-logo.jpg