Archiv für den Monat: August 2017

Kriege stoppen, Frieden schaffen! Abrüstung jetzt!

Pressemittelung der DKP zum Antikriegstag 2017 am 01.09.

78 Jahre nach dem Überfall Hitlerdeutschlands auf Polen und dem Beginn des 2. Weltkriegs führt die Regierung unseres Landes Krieg. Die Bundeswehr soll massiv aufgerüstet werden, um die deutsche Beteiligung an den Kriegen der NATO, der USA und der EU in der ganzen Welt zu verstärken. Dagegen ist Widerstand angesagt – auf der Straße und mit dem Wahlzettel.                 > weiterlesen

Antikriegstag in Bremen

Nur gemeinsam

Die DKP kämpft mit den Geflohenen

Bildergebnis für DKP Flüchtlinge

Die Diskussion über das Thema „Flüchtlinge und Asylpolitik“ spielt eine große Rolle in unserer Gesellschaft und gerade zu Wahlkampfzeiten wie jetzt in besonderem Maße. Das bekommen wir als Kommunisten am Infostand oder bei Verteilaktionen stark zu spüren. Oft sind wir dabei platten Provokationen nachgeplapperter rechter Demagogie ausgesetzt, aber sehr häufig kommt man auch mit Menschen darüber ins Gespräch, warum es überhaupt so viele Menschen gibt, die sich zu einer Flucht aus ihrer Heimat gezwungen sehen. > weiterlesen

Siehe auch > Rückfall in die Barbarei

DKP- Diskussionsabend

… zum Thema

By RimbobSchwammkopf (Own work) [CC BY-SA 4.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)], via Wikimedia Commons„AfD und Rechtspopulismus“

Referent: Gerd Schäfer, Bremen

Ausführungen:

– zum Programm der AfD

– zum Zusammenspiel von AfD / Pegida und anderen faschistischen Kräften

– sowie zu Gegenargumente  gegen „Rechtspopulismus“

Veranstaltung:

Mittwoch, 13. 9. 2017 / 19:00 Uhr in der Begegnungsstätte Haferkamp 8 in Bremen-Walle

(Zu erreichen mit der Linie 2 und 10 – Haferkamp- Richtung Gröpelingen)

Synergasia = Solidarität ist die Zärtlichkeit der Völker (Che)

2.068 Euro Spende für Olivenölprojekt

Die Initiative Nordbremer Bürger gegen den Krieg unterstützt seit 5 Jahren die Aktion Hilfe für Griechenlands Arbeiter- und Landjugend. Arbeit und gerechte Entlohnung durch das Olivenölprojekt. Hilfe durch Selbsthilfe ist das Ziel; die Spendensammlung unserer Friedensinitiative ist auf Jahre angelegt.

Lesen Sie hier die vollständige Korrespondenz > 2068 Euro Spende für Olivenölprojekt

Pressestimmen zum Olivenprojekt > 8819977

Millionärssteuer jetzt!

14 Bremer gehören zu den 1.000 reichsten Deutschen

In allen Bereichen der Wirtschaft – nicht nur den exportorientierten Sektoren – werden Arbeitsplätze vernichtet, um die Profitabilität des Kapitals zu erhöhen. Mit das höchste Risiko der Arbeitslosigkeit tragen die LeiharbeiterInnen, Jugendliche und Frauen. Entgegen der weit verbreiteten Annahme vom vermeintlichen restriktiven Kündigungsschutz in Deutschland sind die Fluktuation und das Entlassungsrisiko äußerst groß, jede/r neunte sozialversicherte Beschäftigte hat seit Ausbruch der Krise im September 2008 bis September 2009 den Job verloren. Durch Hartz IV ist Arbeitslosigkeit mit hohem Verarmungsrisiko verbunden.

Ein progressiver Ausweg aus der Krise ist nur durchsetzbar, wenn die gesellschaftlichen und politischen Kräfteverhältnisse, wenn die ganze Richtung der gesellschaftlichen Entwicklung grundlegend verändert wird: An die Stelle des zerstörerischen Konzeptes ungebremsten kapitalistischen Wirtschaftswachstums muss die Entwicklung einer gesellschaftlich geplanten Produktion treten, in der steigende Arbeitsproduktivität in Arbeitszeitverkürzung, steigende Löhne, bessere soziale Sicherungssysteme und höhere öffentliche Investitionen umgesetzt, und in der technologischer Fortschritt zu einer ökologischen Wende in Produktion und Konsumtion genutzt wird.

Über öffentliche Investitionsprogramme – finanziert durch die Abschöpfung großer Vermögen – muss der Übergang zu einer anderen Produktions-, Konsumtions- und Lebensweise (Energieeinsparung, erneuerbare Energien, Reduzierung Schadstoffausstoß und Ressourcenverbrauch, Transport, kommunale Infrastruktur, Gesundheit, Bildung, Kultur…) gefördert werden.

Bildergebnis für DKP WÄHLENDurch die radikale Demokratisierung von Staat, Gesellschaft und Betrieb sowie durch die Überführung von Finanzkonzernen und Schlüsselindustrien in öffentliches Eigentum unter demokratischer Kontrolle muss die Macht des Kapitals eingeschränkt werden. Diese Formen der Krisenbearbeitung können den Weg über den Kapitalismus hinaus zu einer sozialistischen Gesellschaft öffnen.

Roter SternZur Vertiefung: Diese 14 Bremer gehören zu den 1.000 reichsten Deutschen >  siehe:  https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/reichste-deutsche-reiche-in-bremen100.html

DKP – KONTRA GROßKAPITAL!

Christliche Variante

von Hans-Peter Brenner zu Berufsverboten, die es noch gibt | UZ-Ausgabe vom 25. August 2017

Hans-Peter Brenner ist stellvertretender Vorsitzender der DKP

Selbst junge Linke wissen oft mit dem Begriff „Berufsverbot “ oder der Vokabel „Radikalenerlass“ wenig oder gar nichts mehr anzufangen. Die 70er/80er Jahre mit den über dreieinhalb Millionen Überprüfungen und Anhörungen, der – laut wikipedia viel zu niedrig eingeschätzten – Zahl von 1 250 Nichteinstellungen und 260 Entlassungen von Beschäftigten des öffentlichen Dienstes und den vielen – auch internationalen – Protesten dagegen sind Teil einer Geschichte des Widerstands nach1945, den viele Menschen nicht mehr kennen.

weiterlesen

Auf den Spuren Ernst Blochs

von Gerd-Rolf Rosenberger, DKP Bremen-Nord | UZ-Ausgabe vom 25. August 2017

 

Die DKP Bremen-Nord hatte zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung ins Gustav-Heinemann Bürgerhaus eingeladen: Thema war der 40. Todestag des marxistischen Philosophen Ernst Bloch, den ein Diskussionsteilnehmer, ein ständiger Kirchentagsbesucher, als „Dichterphilosophen“ bezeichnete.

Zu der Veranstaltung mit Hans-Peter Brenner kamen Genossen der KP Türkei, der derzeitige und der ehemalige Ortvereinsvorsitzende der SPD Bremen-Vegesack, Gewerkschaftsfunktionäre, Mitglieder der Linkspartei, des Friedensforums Bremen und der Initiative Nordbremer Bürger gegen Krieg, ein Pastor und natürlich die GenossInnen der DKP Bremen Nord.

weiterlesen

Strategiekonferenz der DKP

UZ-Terminkorrektur

leider sind der UZ in dieser Woche 2 Fehler unterlaufen:

– Der Leitantrag lag nicht bei (obwohl auf Seite 1 angekündigt).
Er wird der UZ vom 25.08.2017 beigefügt.
Die 24-seitige Broschüre kann unter info@unsere-zeit.de auch in größeren Mengen bestellt werden: 10 Exemplare zum Preis von 2,00 Euro + Porto- Es wurde ein falscher Termin für unsere Strategiekonferenz genannt.
Die Konferenz findet am Samstag, 30. September 2017 ab 10.00 Uhr in Hannover statt.

Bremer Rundschau

Bildergebnis für DKP WÄHLEN Liste 13                                                                           DER MENSCH GEHT VOR PROFIT!

 

Lesen Sie hier die erste Wahlzeitung zur Bundestagswahl der DKP Bremen:

 DKP-Wahlzeitung aus Bremen

EXTRA der Bremer Rundschau zur Bundestagswahl am 24.09.2017

Bildergebnis für DKP Bremen bilder
Die DKP gibt es hier kurz und bündig, einmal klicken

DKP – KONTRA GROßKAPITAL!


Eine zentrale Forderung der DKP lautet „Weg mit der Schuldenbremse“

Lesen Sie hier einen Artikel zum Thema aus der UZ, der Zeitung der DKP:                                   Die Schuldenbremse muss weg

100 Jahre Matrosenmeuterei in Wilhelmshaven

Bildergebnis für 100 Jahre Matrosenmeuterei in Wilhelmshaven

Regionaler Aktionstag und Kundgebung der DKP in Wilhelmshaven. Infotisch, Kundgebung und Kranzniederlegung

Aufruf:
100 Jahre Ermordung von Max Reichpietsch und Albin Köbis
100 Jahre Gemeinsam gegen Krieg und Imperialismus

Datum:Ort: Rambla / weitere Informationen über DKP Oldenburg

 

25.08.2017

Das Friedensinfo, die Antimilitaristischen Informationen der DKP sind zum zweiten Mal dieses Jahr erschienen. In dieser Ausgabe steht der Bundestagswahlkampf im Mittelpunkt: „Kriegstreiber abwählen! Schluss mit der NATO-Aggression – Schluss mit der Bundeswehraufrüstung!“, DKP: „100% Antikriegspartei“ und „Venezuela – Dreiste Einmischung“ sind die Themen.

Friedensinfo als PDF