Mehr freie Tage

aus Betrieb & Gewerkschaft

190000 Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie, die Kinder betreuen, Angehörige pflegen oder Schicht arbeiten, wollen im nächsten Jahr acht zusätzliche freie Tage statt mehr Geld. Das zeigen erste Zwischenergebnisse einer Befragung der IG Metall unter Betriebsräten in 1400 von 2800 Unternehmen.
40000 Antragssteller wollen die neue Regelung nutzen, um mehr Zeit für ihre Kinder zu haben. Auch 10000 Beschäftigte, die Angehörige pflegen, suchen mithilfe der acht zusätzlichen freien Tage Entlastung. Die meisten Anträge auf Umwandlung von Geld in Zeit wurden von 140000 Schichtarbeitern gestellt.

Demonstration zum 100. Jahrestag der Ausrufung der Bremer Räterepublik

Demonstration zum 100. Jahrestag der Ausrufung der Bremer Räterepublik15. November 2018 | 16:30 Leibnizplatz –    18:00 Marktplatz

 

„DIE BESTE REGIERUNGSFORM FÜR DAS PROLETARIAT IST DAS RÄTESYSTEM. DIE ENTSCHEIDUNG IST GEFALLEN.
BREMEN IST EINE SELBSTÄNDIGE SOZIALISTISCHE REPUBLIK.“ (Adam Frasunkiewicz am 10. Januar 1919 vom Rathausbalkon)

Foto: Sabine L., Bremen

Über 100 Personen nahmen an der Demonstration zum 100. Jahrestag der Ausrufung der Bremer Räterepublik teil. Dazu aufgerufen hatte ein Bündnis aus linken Parteien und DGB-Gewerkschaften.

 

Lesen Sie hier den Aufruf zur Demonstration und eine Demonstrationswiedergabe > Bremer Gedenken an die Räterepublik und sehen Sie hier > Bilder des Rätegedenkens

Novemberrevolution 1918/19

Das Buch zum Thema Novemberrevolution 1918/19

Der Platz der Revolution 1918/19 in der deutschen Geschichte und im Geschichtsbild der Deutschen (Gerhard Engel); Die österreichische Revolution (Hans Hautmann); Die Gründung der KPD und ihre Wirkung (Heinz Karl)

Räterepublik in Bremen (Gerrit Brüning, Bezirksvorsitzender DKP Land Bremen)

Hamburger Jugendbewegung im Krieg und in der Novemberrevolution (Kurt Baumann); Konterrevolution und »Antibolschewismus« – Eduard Stadtler (Rainer Zilkenat); Revolutionäres Erbe und Strategieentwicklung in der Politik der KPD (Raimund Ernst); Die Novemberrevolution im Spiegel der marxistischen Historiographie der DDR (Ralf Riedl); Die Novemberrevolution im Urteil bürgerlicher und sozialdemokratischer Politik- und Geschichtswissenschaftler (Ludwig Elm)

EU-Parlament fordert Verbot neofaschistischer Organisationen

fir
Fédération Internationale des Résistants

In einer Entschließung, die mit 355 Stimmen bei 90 Gegenstimmen und 39 Enthaltungen angenommen wurde, beklagen die Abgeordneten des Europaparlaments, dass der gegenwärtige Anstieg der Fremdenfeind-lichkeit in Europa dadurch ermöglicht wurde, dass man keine entschiedenen Maßnahmen gegen neofaschis-tische und neonazistische Gruppierungen ergriffen hat.  weiterlesen